denlenfrit

Oldtimer in den neuen Bundesländern

Die Information, dass in den neuen Bundesländern immer mehr Oldtimer  zugelassen werden, hört sich gut an. Warum im Osten manches hinter dem Westen liegt, das wissen wir nicht genau. Man erfährt es jedoch täglich neu in den Nachrichten und bei vielen anderen Anlässen. Ganz deutlich wird das auch, wenn Firmen mit verlinkten Deutschland-Karten auf ihre Shops, Werkstätten oder Argenturen hinweisen. Sucht man zum Beispiel die Oldtimer-Spezialisten der "Württembergische Versicherung", dann findet man im Osten nicht einmal halb so viele Einträge wie im Westen. Das ist bei "Detlev Louis" nicht anders und auch bei uns ist es dort leider noch dunkel.
Dabei können wir sicher sein, dass man sich gerade im Osten - vor der Öffnung der Mauer Not-gedrungen - deutlich mehr um die Restauration von alten Fahrzeugen und Fahrzeugteilen gekümmert hat als im Westen. Schön, dass man jetzt dem Oldtimer zunehmend mehr Aufmerksamkeit widmet. Die Spezialisten, die helfen können, sind bereits dort. Gute Adressen findet man mit ClassicIndex.eu.

IBerlin, 29. Oktober 2018
Die Anzahl von PKW mit H-Kennzeichen steigt in den neuen Bundesländern überproportional. Dies ergab eine Auswertung der Zulassungszahlen des Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) durch den Verband der Automobilindustrie (VDA). Zum 01.01.2018 waren in den fünf Ländern 71.462 PKW mit H-Kennzeichen registriert, ein Plus von 32,3 Prozent zum Vorjahr. Für die gesamte Bundesrepublik lag der Zuwachs im selben Zeitraum bei 10,8 Prozent.
Nach wie vor führen die bevölkerungsreichen Länder wie Nordrhein-Westfalen mit 107.876 PKW-Oldtimern, Bayern (88.324) und Baden-Württemberg (76.351) die Rangliste an. Die wenigsten historischen Fahrzeuge finden sich naturgemäß im bevölkerungsschwachen Bremen (2.883).
Den größten prozentualen Anteil von PKW mit H-Kennzeichen an allen Fahrzeugen älter als 30 Jahre - dieses Mindestalter ist die Grundvoraussetzung zur Erlangung eines solchen Kennzeichens - weist die Bundeshauptstadt auf (83,9 %), gefolgt von Baden-Württemberg (77,2 %) und Hamburg (75,2 %). Hamburg weist auch die meisten Oldtimer im Verhältnis zum gesamten PKW-Bestand auf (1,4 %). In diesem Vergleich wird deutlich, dass trotz guter Steigerungsraten gerade in den Ländern Ostdeutschlands noch Potential für eine weiter wachsende Oldtimer-Population vorhanden ist. So beträgt der Anteil aller PKW mit H-Kennzeichen in Mecklenburg-Vorpommern lediglich 0,5 Prozent, in Sachsen-Anhalt 0,6 %. Allerdings finden sich hier auch die geringsten Anteile an Fahrzeugen älter als 30 Jahre.

Dienstag, 30. Oktober 2018
Jürgen Feye-Hohmann
Presseinfo: KBA/VDA
Bildergalerie:
Oldtimer in den neuen BundesländernOldtimer in den neuen BundesländernOldtimer in den neuen BundesländernOldtimer in den neuen Bundesländern
Partex Global GmbH
Hier erfahren Sie mehr über Classicindex und die Denke der Leute die hinter diesem Projekt stehen.
Unser Impressum
Datenschutzerklärung
Von Luft und Liebe kann keiner leben auch wenn die Dichter das so verkündeten. Aber unsere Gebühren sind sehr klein im Anbetracht der Leistung.
Sie können uns auch mit einer Banner-Werbung unterstützen. Wie das geht erfahren Sie hier.