denlenfrit

Mercedes gratuliert Porsche

Was macht ein Porsche 550 Spyder in der Rennkurve des Mercedes-Benz Museums?
Die Fotomontage des ersten Rennsportwagens aus Zuffenhausen inmitten von Mercedes-Silberpfeilen ist ein Geburtstagsgruß an das Porsche-Museum zum zehnjährigen Bestehen am 31. Januar.

Mercedes-Benz verbindet seine Glückwünsche mit einer Einladung: Porsche-Mitarbeiter können zehn Tage lang, bis zum 10. Februar 2019, das befreundete Museum kostenfrei besuchen.

Beide Stuttgarter Museen arbeiten seit 2016 mit vergünstigten Eintritten zusammen. Die Verbindung der Automobilmarken reicht aber viel weiter zurück. So war Ferdinand Porsche ab 1906 Technischer Direktor und ab 1917 Generaldirektor der österreichischen Daimler-Motoren-Gesellschaft (DMG). 1923 wurde er Technischer Direktor und Vorstandsmitglied der DMG in Untertürkheim. Nach der Fusion mit Benz & Cie. zur Daimler-Benz AG war der Prosche-Gründer ab 1926 Mitglied in deren Vorstand und hatte gleichberechtigt mit dem von Benz & Cie. kommenden Hans Nibel die Gesamtverantwortung für die Fahrzeugentwicklung.

In der Dauerausstellung des Mercedes-Benz Museums sind mehrere Fahrzeuge aus der von Porsche geprägten Ära zu sehen. Dazu gehören der Mercedes Targa-Florio-Rennwagen von 1924, der Mercedes-Benz 12/55 PS von 1927 und der 1928 eingeführte Kompressor-Sportwagen Mercedes-Benz Typ SS. (ampnet/jri)

Donnerstag, 24. Januar 2019
Jürgen Feye-Hohmann
Auto-Medienportal.Net/Daimler
Bildergalerie:
Mercedes gratuliert PorscheMercedes gratuliert PorscheMercedes gratuliert Porsche
Hier erfahren Sie mehr über Classicindex und die Denke der Leute die hinter diesem Projekt stehen.
Unser Impressum
Datenschutzerklärung
Von Luft und Liebe kann keiner leben auch wenn die Dichter das so verkündeten. Aber unsere Gebühren sind sehr klein im Anbetracht der Leistung.
Sie können uns auch mit einer Banner-Werbung unterstützen. Wie das geht erfahren Sie hier.